Luftbild Wettbewerbsgebiet
Wettbewerb

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Neubau Zentrum für seelische Gesundheit

Offener, 1-phasiger, interdisziplinärer Realisierungswettbewerb gem. RPW 2013 mit anschließendem Verhandlungsverfahren gem. VgV 2016

Zeitraum Verfahren:2019 - 2020

Auslober: Bundesrepublik Deutschland vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) vertreten durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW), Amt für Bauordnung und Hochbau (ABH), Bundesbauabteilung Hamburg (BBA)

Bewerbungstermin: 17/07/2019

Erläuterungen:

Das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (BWK) ist als eines von insgesamt fünf bundesweit vorhandenen Bundeswehr- krankenhäusern seit 1969 für militärische und zivile Patienten geöffnet.

Im Zuge der Umstrukturierung der gesamten Klinikkonfiguration wird ein Neubau für eine psychiatrische Abteilung als Zentrum für seelische Gesundheit nötig. Dieser Klinikneubau soll in seiner äußeren und inneren Gestaltung und im Zusammenwirken mit differenzierten Freianlagen den Patienten in seinem Heilungsprozess unterstützen.
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung des Neubaus unter Berücksichtigung der klinikinternen, funktionalen Abläufe und Forderungen sowie die Integration von Freiflächen um und am Gebäude.
Gegenstand der Vergabe waren Leistungen gemäß Teil 3 Objektplanung, Abschnitt 1 Gebäude und Innenräume, § 34 HOAI 2013 in Verbindung mit Anlage 10, Leistungsphasen 2 (Vervollständigung) bis 5 (Honorarzone IV) sowie

Abschnitt 2 Freianlagen, § 39 HOAI 2013 in Verbindung mit Anlage 11, Leistungsphasen 2 (Vervollständigung) bis 5 (Honorarzone IV).