Kinder- und Jugendbildungsstätte „Winfriedhaus“

Wettbewerbsstudie Sanierung und Anbau
Schmiedeberg 2018

Für die Erweiterung des Winfriedhauses müssen die alten Herbergsgebäude abgerissen werden. Zentraler Punkt ist ein neues Treppenhaus mit Aufzug, welches als vertikales Bindeglied zum Altbau über Splitlevel alle Geschosse des Alt- und Neubaues erreichbar macht. Die öffentlicheren Nutzungen wie Kapelle und Säale liegen im Erdgeschoss. Die Säle lassen sich je nach Bedarf auch alle zusammenschließen. In den Obergeschossen befinden sich die Herbergs- und Gruppenbereiche, welche sich um einen Lichthof anordnen. Dieser Sinnesgarten ermöglicht eine natürlichen Belichtung und dient als Rückzugsort für die Herbergsnutzer.

Bauherr: Bistum Dresden-Meißen

Leistungen: Wettbewerbstudie

Bausumme:6 Mios Euro Euro

Bauvolumen: 2.950 m² BGF