Wasserbauhalle TU Dresden

Neubau Wasserbauhalle, Instititut für Wasserbau, TU Dresden
Dresden 2015

Versuchshalle für die Durchführung wasserbaulicher Modellversuche, u.a. Aufstellung der von der DFG geförderten morphologischen Hochleistungsrinne einschließlich Hochbehälter und erforderlichem Rohrleitungs- und Pumpensystem für die Wasserversorgung der Versuchsstände, Krananlage 5t und Hochregallager. Konstruktion der 12-achsigen Halle aus Stahlbetonfertigteilen (Stützen, Spannbetonbinder, Spannweite 24 m) mit eingeschossigem Einbau für Auswert- und Werkstatträume. Unterirdisches Wasserreservoir von 300 qm als Tiefspeicher, getrennt in zwei wasserführende Kammern und einen Trockenkanal sowie Pumpenkammer und Rücklaufkanalsystem in WU-Ortbetonbauweise. Im Trockenkanal verlaufen die Druckleitungen zu den Ringleitungseinspeisungen.

Bauherr: Freistaat Sachsen, Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, NL Dresden II

Leistungen: LPH 2- 9

Bausumme:ca. 7,8 Mio Euro

Bauvolumen: ca. 1.500m² HNF