Sankt Petri Bautzen
Sankt Petri Bautzen
Sankt Petri Bautzen

Wettbewerb St. Petri Bautzen

Umgestaltung evangelischer Altarplatz im St. Petri Dom zu Bautzen
Bautzen 2016

Nach Abschluss der Gesamtsanierungsarbeiten am Bautzner Petridom steht die Erneuerung des ev. Altarplatzes im Vordergrund der Betrachtung.

Schubert Horst Architekten haben hierzu ausgehend aus der Aufnahme der geometrischen Formationen des Kreuzrippengewölbes, der Grundrissfiguration und der Säulengeometrie des Dombauwerks aus diesen Formatfragmenten durch Abstraktion und Reduktion drei neue Objekte geschaffen, die den Altarraum bewohnen: der Altar, der Ambo und der Taufstein.

Die Zusammenfügung mittels Schweißnähten, das Durchscheinen der Hohlräume, die Lichtbrechungen an den Oberflächen, die unterschiedliche Materialbearbeitung und – beschichtung lassen den getönten Edelstahl je nach Lichteinfall immer anders in Erscheinung treten – sinnbildlich für Jesus, der immer gegenwärtig ist, ob uns das in dem Moment bewusst ist oder nicht.

Das Taufbecken und der Altar als Objekte werden in der zentralen Achse im Mittelschiff angeordnet und bilden mit dem Ambo in Materialität und Formensprache ein einheitliches Ensemble, welches die neue evangelische Mitte formuliert.

Auftraggeber: Ev. - Luth. Kirchgemeinde St. Petri Bautzen

Leistungen: Wettbewerbsbeitrag

Bausumme:ca. 70.000,- Euro

Projektpartner: Uwe Hempel, Diplom Künstler, Dresden


Sankt Petri Bautzen