Institut für Energietechnik TU Dresden

Ersatzneubau und Altbausanierung
Dresden 2016-2021

Der Erweiterungsanbau an den Merkel-Bau ist ein Ersatzneubau für das Institut für Energietechnik. Es entstehen hauptsächlich Flächen für experimentelle Forschung sowie technisch notwendige Versorgungsräume. Das Forschungsgebäude IET besteht aus einem L-förmigen Baukörper, der an die Westfassade des Nordflügels Merkel-Bau anschließt. Diese Schnittstelle wird mit einer vertikalen Erschließung mit Treppen und Aufzug gelöst, welche zwischen den unterschiedlichen Geschosshöhen beider Gebäudeteile vermittelt und die barrierefreie sowie brandschutztechnische Erschließung des Merkel-Bau sicherstellt. Die Fassadengestaltung ist eine vorgehängte Blechfassade aus leicht gefalteten Aluminiumblechtafel. Die Nordfassade springt im Anbaubereich zurück und setzt das große Bauvolumen des Anbaus als Fuge vom Bestand ab und bildet gleichzeitig den Zugang aus.

Bauherr: Freistaat Sachsen, Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, NL Dresden II

Nutzer: Fakultät Maschinenwesen

Leistungen: LPH 2-8

Bausumme:ca. 12.7 Mio Euro

Bauvolumen: ca. 1150m² NUF